Menü

Chronik der Bäuerinnen

Adventfrühstück Dezember 2013
Adventfrühstück Dezember 2013
Adventfrühstück 2013 nach der Rorate

Wir wünschen euch eine friedvolle und besinnliche Weihnachtszeit. Möge das Licht und die Wärme des Sterns von Bethlehem euch auch 2014 begleiten!
Überreichung der „Schmatzi-Kiste“ an die Volksschule Nikolsdorf
Überreichung der „Schmatzi-Kiste“ an die Volksschule Nikolsdorf
„Schmatzi – Essen mit allen Sinnen genießen“
So nennt sich das Angebot der Landwirtschaftskammer und des Ländlichen Fortbildungsinstituts, das Kindern heimische und saisonale Lebensmittel auf spielerische Art und Weise erfahrbar macht.
Gemeinsam mit Ortsbauernobmann Jürgen Trutschnig überreichte Ortsbäuerin Karin Huber diese Woche eine solche Schmatzikiste den SchülerInnen und Lehrern der Volksschule Nikolsdorf. Wir bedanken uns beim Leherteam für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, den Kindern auch im Rahmen des Unterrichts den engen Zusammenhang zwischen gesunden Lebensmitteln und Landwirtschaft zu vermitteln. Euch Kindern wünschen wir VIEL SPASS BEIM LERNEN MIT ALLEN SINNEN ÜBER HEIMISCHE LEBENSMITTEL DER JAHRESZEIT! Für nähere Infos: www.schmatzi.at
Muttertagsfeier im Kultursaal
Muttertagsfeier im Kultursaal
Muttertagsfeier
Mittlerweile hat es sich schon herumgesprochen, dass wir alljährlich rund um den Muttertag alle Mütter im Dorf zu einem gemütlichen Nachmittag mit einer kleinen Jause einladen. Wir nutzen diese Gelegenheit um euch für eure Unterstützung während des Jahres herzlich Danke zu sagen. Vergelt’s Gott sagen wir auch der Jungscharmami Kathrin, die mit den Kindern in bewährter Weise kleine Muttertagsgeschenke gebastelt hat!
Kochen mit Osttiroler Spargel
Kochen mit Osttiroler Spargel
Kochen durch die Jahreszeiten mit Osttiroler Spargel
Der Volksmund weiß: Bis Johanni nicht vergessen: sieben Wochen Spargel essen.
Unter diesem Motto veranstaltete der Bäuerinnenausschuss in diesem Frühjahr diesen Kurs.
Im Alten Griechenland wurde Spargel vor allem wegen seiner medizinischen Wirkung geschätzt, die Römer kultivierten Spargel erstmals im 3. Jh.v.Chr. In Mitteleuropa setzte sich der Gemüseanbau erst Mitte des 16. Jahrhunderts durch. Noch im 19. Jahrhundert schätzte man Spargel nicht nur wegen seines Wohlgeschmacks, sondern auch wegen seiner vermeintlichen Heilwirkung. So war Spargel im amtlichen Arzneibuch vermerkt, musste also in Apotheken vorrätig sein.
Heute erfreut sich Spargel sowohl wegen seiner gesundheitlichen Aspekte als auch wegen seiner Vorzüge als Küchengemüse großer Beliebtheit. Dies zeigte sich auch an dem großen Interesse an dem Kurs unter der fachkundigen Leitung von Margit Aigner. Wir konnten die Vielseitigkeit des Spargels vom Suppengemüse über üppige Hauptspeisen bis hin zu raffinierten Desserts kennenlernen. Tipps und Tricks in der Verarbeitung lassen die Zubereitung leichter von der Hand gehen. Wissenswertes über den Speisespargel und die Vorteile der Verwendung von heimischen Lebensmitteln ließ die Referentin in kompetenter und humorvoller Weise einfließen. Wir wünschen allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen GUTES GELINGEN UND GUTEN APPETIT MIT OSTTIROLER SPARGEL!
Kräuterweihe zum Fest Maria Himmelfahrt am 15. August
Kräuterweihe zum Fest Maria Himmelfahrt am 15. August
Viele fleißige Frauen helfen beim Binden der Kräuterbuschen.
Unser herzlicher Dank gilt auch all jenen, die uns mit Blumenspenden unterstützt haben!
Festliche Gewänder unterstreichen die Bedeutung des Feiertages.

LEADER-Projekt Machbarkeitsanalyse für die Erholungs- und Freizeitinfrastruktur Nikolsdorf

Ziel des gegenständlichen Projekts ist die Erarbeitung eines schlüssigen, nachhaltig leistbaren inhaltlichen und finanziellen Konzepts für die Investition in authentische Freizeitinfrastruktur in der Gemeinde, um dadurch ein touristisches Angebot mit Alleinstellungsmerkmal im Osttiroler und Oberkärntner Raum zu schaffen, welches gleichzeitig das Potential hat, für eine „Dorfbelebung“ zu wirken und Nikolsdorf als Wohnstandort aufzuwerten. Das Konzept wird als Leader Projekt mit Unterstützung von Bund, Land und EU umgesetzt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Logoleiste
Gemeinde Nikolsdorf A-9782 Nikolsdorf 17 +43 (0)4858 8210

Gemeinde Nikolsdorf A-9782 Nikolsdorf 17 +43 (0)4858 8210 gemeinde@nikolsdorf.at